Softline Solutions GmbH // Software Asset Management // Schritt-für-Schritt Ansatz // Operatives Lizenzmanagement

Operatives Lizenzmanagement

Nach der Implementierung eines Software Asset Managements (SAM) auf Prozess-, Organisations- und Technischer-Ebene wird der Status der Software-Lizenz Compliance sichtbar. Kostensenkungen können durchgeführt werden, Software kann standardisiert werden und die Organisation ist umfassend vorbereitet, wenn ein Software-Hersteller ein Audit angekündigt. Der Erwerb zusätzlicher Lizenzen erfolgt ab jetzt auf Basis von Fakten, anstelle von Annahmen. Verhandlungsgespräche werden somit einfacher. Kurzum: Eine SAM-Implementierung gibt  Ihnen Kontrolle über Ihre eingesetzte Software, internen Stakeholdern können vollständige und aussagekräftige Informationen zur Verfügung gestellt werden. So erhalten beispielsweise die Leiter der Finanz-, Einkaufs- und IT-Abteilung relevanten Input und die Einrichtung von Arbeitsplätzen basiert auf Software, die tatsächlich genutzt wird.

  • Stufe 1: Verlässliche Daten: Legen Sie fest, was Sie messen möchten, und überprüfen Sie die Vollständigkeit der aus dem SAM-Tool stammenden Daten
  • Stufe 2: Operatives Management: Richten Sie SAM als kontinuierlichen Prozess ein
  • Stufe 3: Integration: Integration des SAM-Konzepts in die operativen Geschäftsprozesse
  • Stufe 4: Best Practice SAM: Vollständige Integration von SAM in alle Ebenen der Organisation und Strategie

SAMdesk als Kernstück Ihrer SAM-Organisation

Um eine Organisation mit relevanten und aussagekräftigen Informationen zu versorgen, muss das SAM-Tool täglich mit Informationen gespeist werden. Nicht nur die bereits angeschafften Lizenzen und Verträge müssen im SAM-Tool erfasst werden, sondern auch Lizenzkäufe, die nach der Implementierung getätigt werden. Informationen über die unterschiedlichen Organisationsbereiche und die übergreifende Struktur bieten zusätzliche Einblicke in die eingesetzte Software der jeweiligen Abteilungen. So können beispielsweise Kostenverteilungen auf Basis der tatsächlichen Nutzung realisiert werden und die Verantwortung für die Nutzung der Software an den Geschäftsbereich übertragen werden. Das ist jedoch nur möglich, wenn ein Team mit spezialisierten Lizenzkenntnissen und Erfahrungen mit einem SAM-Tool eingesetzt wird, das den SAM-Prozess operativ unterstützt. Die Verantwortung für die essentiellen Rollen innerhalb des SAM-Prozesses muss an qualifizierte Mitarbeiter übertragen werden. Ohne diese Zuständigkeiten ist ein SAM-Tool nur ein separates Softwareprodukt. Die Sicherstellung der SAM-Prozesse und die Zuweisung der Zuständigkeiten sind genauso wichtig, wie das Tool selbst. Auf diese Weise kann es zur Erzeugung wertvoller Informationen beitragen, mit deren Hilfe Optimierungspotentiale im Hinblick auf das Softwareinventar  realisiert werden können. Zudem sollte das Team Einsicht in die ICT-Infrastruktur, ITIL-Prozesse und das Vertragsmanagement haben.

Operative Aufgaben outsourcen?

Mit SAMdesk bieten wir Organisationen Unterstützung bei den operativen Aufgaben im Zusammenhang mit dem Lizenzmanagement an. Möchten Sie sich dazu beraten lassen, wie Sie Ihre Software-Lizenz Compliance optimieren können? Oder sind Sie auf der Suche nach Möglichkeiten, alle operativen Software Asset Management Aktivitäten an einen externen Partner abzugeben? Dann bietet SAMmanaged von Softline Solutions Ihnen Lösungen.

SAM Best PracticesSoftline Solutions wurde 2014 und 2015 vom unabhängigen ITAM Review zum »Best in Class SAM Managed Service Provider« ausgezeichnet. 2014, 2015, 2016 und 2017 wurde Softline Solutions zum »Flexera Software EMEA Best Performing Partner« ernannt.